Lade...

Grapefruit-Feigen-Gratin mit Sesamhippen

( 0 von 5 )
Lade...
Grapefruit-Feigen-Gratin mit Sesamhippen
  • -4Portionen+
  • 1:10 hVorbereitungszeit
  • 40 mKochzeit
  • 1:50 hGesamtzeit
Rezept drucken

Zutaten

  • Für die Sesamhippen
  • Für das Gratin
  • Außerdem
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Schritt für Schritt

Schritt 1 

Für die Sesamhippen zunächst die Butter schmelzen, abkühlen lassen und in eine Schüssel geben. Den Puderzucker, Sesamsaat, Orangensaft und -schale sowie das Mehl dazugeben und alles zu einem Teig verrühren. Zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Den Backofen auf 190°C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Aus einem Gefrierdosendeckel eine Schablone ausschneiden. Den Teig mithilfe der Schablone dünn auf das Backpapier streichen und im vorgeheizten Backofen etwa 8 Minuten backen, bis die Sesamhippen goldbraun sind. Die Hippen aus dem Backofen nehmen, mit dem Backpapier vorsichtig vom Blech heben und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Schritt 2 

Für das Gratin die Grapefruits mit einem scharfen Messer so schälen, dass die weiße Haut mit entfernt wird und die Grapefruitfilets vorsichtig aus den Spalten lösen. Die Feigen waschen, trocken tupfen und in Spalten schneiden. Die Butter mit dem Puderzucker und den Mandeln verrühren. Das Ei dazugeben und unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Gratinmasse auf 4 ofenfeste Teller verteilen, mit den Früchten belegen und unter dem Backofengrill auf der oberen Schiene goldbraun gratinieren. Das Grapefruit-Feigen-Gratin mit Puderzucker bestreuen, mit den Sesamhippen garnieren und sofort servieren. Quelle: Buch Hüftgold Desserts, Kerstin Spehr

x

Lost Password