Lade...

Rosen-Macarons

( 0 von 5 )
Lade...
Rosen-Macarons
  • -20 StückPortionen+
  • 30 mVorbereitungszeit
  • 1:40 hKochzeit
  • 2:10 hGesamtzeit
Rezept drucken

Zutaten

  • Für den Teig
  • Für die Ganache
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Schritt für Schritt

  • Schritt 1

    Den Zucker auf 2 Schälchen aufteilen. Das Eiweiß mit dem elektrischen Schneebesen bei kleiner Stufe schlagen, bis es cremig wird. Das erste Schälchen Zucker zugeben und weiter schlagen, bis sich Spitzen formen lassen. Das zweite Schälchen Zucker zugeben, den Schneebesen auf höchste Stufe stellen und weiter schlagen, bis der Zucker sich gelöst hat und der Eischnee fest, aber cremig ist. Gemahlene Mandeln und Puderzucker zusammen in eine Schüssel sieben. Die Mischung über den Eischnee geben und mit einem Küchenspachtel vorsichtig unterheben, dabei den Eischnee immer wieder von unten nach oben heben.

  • Schritt 2

    Das Rosenwasser (oder Rosenaroma) und die Lebensmittelfarbe auf dieselbe Art einarbeiten. Nicht zu kräftig rühren, damit der Schnee nicht zusammenfällt. Die Masse sollte dickflüssig und glänzend sein. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Spritzbeutel kleine Teigkreise mit ausreichend Abstand zueinander aufspritzen. Mindestens 1 Stunde an einem trockenen Ort ruhen lassen: Die Macarons müssen hart sein (es bildet sich eine trockene Kruste). Den Backofen auf 150°C vorheizen, am besten eignet sich Umluft. Für die Ganache: Schokolade und Butter in eine kleine Schüssel geben und in einem heißen Wasserbad schmelzen. Dabei ständig rühren, bis eine sehr glatte Ganache entsteht. Leicht abkühlen lassen.

  • Schritt 3

    Die Macarons 14-15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Erst dann mit einem Küchenspachtel vom Backpapier lösen und auf ein Rost legen. 1 Macaronhälfte mit der (abgekühlten, aber nicht erstarrten) Ganache bestreichen und mit einer zweiten Hälfte bedecken. Die restlichen Macarons ebenso herstellen. Die Macarons am besten über Nacht im Kühlschrank kalt stellen. Quelle: Buch Macarons Cupcakes, Camille Sourbier

x

Lost Password