Lade...
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Tarte und Quiche?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Tarte und Quiche?

Egal ob Pizza, Flammkuchen, Tarte oder Quiche – Wir lieben sie einfach alle entweder selbst gemacht, in Restaurants, oder doch mal die schnelle Version aus dem Supermarkt. Sie zählen zu den Lieblingsgerichten von uns Deutschen und werden in den verschiedensten Variationen und Kreationen serviert.

Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Tart und einer Quiche?

Eine Tarte bezeichnet in der französischen Küche einen Kuchen aus einer speziellen Art von Mürbeteig, der in der Regel völlig ohne Zugabe von Salz oder Zucker hergestellt wird. Er kann sowohl herzhaft als auch süß belegt werden.  Er wird in speziellen flachen runden Backformen mit geriffeltem Rand gebacken. Es gibt verschiedene würzige Varianten mit Gemüse, teilweise auch Fleisch oder Fisch. In kleinen Formen gebacken nennt man Sie Tartelettes, füllt man die Tarte mit einem Gemisch aus Eiern und Milch, bezeichnet man Sie als Quiche.

Insgesamt ist der Unterschied zwischen Quiches und Tartes verschwindend klein. Beide werden in einer flachen Form gebacken, die einen gewellten oder glatten halbhohen Rand besitzt. Bei der Tarte ist der Rand meist etwas flacher als bei der Quiche und es gibt Sie – anders als die Quiche – häufig auch in süßer Form mit Obst, Nüssen oder Schokolade. Es gibt aber eine Vielzahl an anderen Teig-Varianten, die sich ebenso gut dafür eignen. Dies wären zum Beispiel der Hefeteig und der einfache Quark-Öl-Teig.

Leckere Tarte & Quiche Variationen:

  • Tarte au Chocolat
  • Tomaten Tarte mit Ziegenkäse
  • Apfel Marzipan Tarte
  • Quiche Lorraine
  • Spinat Schafskäse Quiche
  • Süßkartoffel Chorizo Quiche

Weitere Rezept Ideen haben wir für euch auf unserer Seite. Mal sehen wer sich als nächstes für eine Tarte oder eine Quiche entscheidet. Viel Spaß beim Kochen♥

    x

    Lost Password